Werbinich : Zu schwach

Diesmal:

Heidemarie Lehmann (24)

Am Tag deiner Geburt,

War alles noch unberührt,

Die Zukunft lag in deinen Händen,

Konnte niemals von dir wenden.

Schrecken und Grauen

Im Familienkreis,

Schlichen sich ein, sanft und leis.

Sollten deine Zukunft lenken,

Doch soweit konntest du nicht denken.

Schon in deinen jungen Jahren

Solltest du die Kindheit begraben.

Schon mit zwölf Mutter verstorben,

Vater war vom Alkohol verdorben.

Schule war zu früh geschmissen,

Tränen klopften nachts am Kissen.

Ohne Rast und ohne Ruh

Ließest du das Schicksal zu.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben