Wetter : Kälte-Knast: Argentinischer Richter schickt Häftlinge nach Hause

Angesichts des ungewöhnlich kalten Winters in Argentinien hat ein Richter in der Provinz Santiago del Estero sechs Häftlinge aus ihren eisigen Zellen nach Hause geschickt.

Buenos AiresAngesichts des ungewöhnlich kalten Winters in Argentinien hat ein Richter in der Provinz Santiago del Estero sechs Häftlinge aus ihren eisigen Zellen nach Hause geschickt. Bei Temperaturen von fast minus zehn Grad habe eine ernsthafte Gefahr für die Gesundheit der Männer in dem unbeheizten Gefängnis bestanden, berichtete die Zeitung "El Liberal".

Allerdings hätten nur solche Häftlinge nach Hause in die warme Stube gedurft, die wegen leichterer Vergehen einsaßen. Sobald es wieder wärmer werde, müssten sie zudem zurück hinter Schloss und Riegel, schrieb die Zeitung. Alle anderen Häftlinge müssen die arktischen Temperaturen in den zugigen Zellen nur auf dünnen Matratzen und mit leichten Decken überstehen. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben