Wetter : Kein Hochsommer in Sicht

Mit dem Sommer scheint es erstmal vorbei zu sein: Nachdem das Wochenende schon mit Schauern und Gewittern aufwartete, scheinen auch die kommenden Tage recht kühl und nass zu bleiben.

Frankfurt/BochumEin Mix aus Sonne, Wolken, Schauern und örtlichen Gewittern bestimmt auch in den kommenden Tagen das Wetter in Deutschland. "Die gesamte Woche gestaltet sich recht kühl, am Wochenende sind in Deutschland kaum noch irgendwo 25 Grad zu erwarten", sagte Meteorologe Andreas Meingaßner vom Wetterdienst meteomedia voraus.

Am Dienstag setzt sich in weiten Teilen Deutschlands zumindest hin und wieder die Sonne durch. Die meisten Wolken ziehen dabei zwischen Nordrhein-Westfalen, Sachsen und der Küste durch. Hier sind vor allem von Ostfriesland bis zur Pommerschen Bucht mit einzelnen Schauern zu rechnen, aber auch in den Alpen und in Niederbayern fallen am Vormittag mitunter noch ein paar Tropfen. Am meisten Sonnenschein ist im Südwesten des Landes zu erwarten. Die Temperaturen steigen bis zum Nachmittag verbreitet auf 18 bis 25 Grad. Etwas wärmer wird es an Rhein und Main.

Wolken im Norden, Regen im Südosten

Der Mittwoch beginnt im Norden bewölkt mit Regen. Richtung Süden werden die Wolken weniger, und es ist noch meist trocken bei zeitweiligem Sonnenschein. Tagsüber zieht der Regen in den Südosten weiter. Bis zum Abend erreicht er die Gebiete nördlich des Erzgebirges sowie der Schwäbischen und Fränkischen Alb. Zwischen Emsland und der Mecklenburger Bucht klingt der Regen hingegen wieder ab, und die Wolken lockern etwas auf. Südlich der Donau gestaltet sich der Tag trocken. Die Höchstwerte liegen zwischen 18 Grad im Nordwesten und 26 bis 27 Grad im Süden.

Am Donnerstag sind die Wolken vorherrschend. Verbreitet gehen einige Schauer nieder, zeitweise zeigt sich aber auch die Sonne. Am freundlichsten wird es noch von der Niederlausitz über Thüringen bis in die Pfalz. Südlich der Donau bleiben die Wolken meist dicht, hier regnet es teilweise länger anhaltend. Die Temperaturen kommen kaum über 18 bis 24 oder 25 Grad hinaus. (mpr/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben