Welt : Wetter: Sonne und 20 Grad in der nächsten Woche

Der heiß ersehnte Frühling naht mit Riesenschritten: Ein noch namenloses Hoch beschert den Menschen in Deutschland ab Montag viel Sonne und in Teilen Deutschlands Temperaturen bis 20 Grad. In Berlin werden erst im Laufe der nächsten Woche 20 Grad erwartet, sagt die Meteorologin Tanja Lamprecht von Meteofax. Zuvor gilt es allerdings, wie berichtet, noch einige unbeständige Tage mit vielen Wolken und Regen vor allem im Norden und Westen zu überstehen. Am Donnerstag bestimmt zunächst noch Hoch "Jutta" das Wetter in Deutschland. Nach der Prognose des Wetterdienstes Meteomedia muss am Donnerstagmorgen von Schleswig-Holstein bis zur Oder erneut mit Schneeregen oder Schnee, örtlich auch mit gefrierendem Regen und Glättegefahr gerechnet werden. Das kann auch für Berlin gelten. Die Temperaturen liegen zwischen 5 Grad und 14 Grad.

Hoch "Jutta" zieht sich zwar in den kommenden Tagen zurück, dafür bringen Ausläufer der Tiefs "Martin" und "Nathan" bis zum Wochenende noch vereinzelt Regen vor allem in den Osten. Im Westen und Südwesten dagegen bleibt es trocken.

Am Montag dann startet der Frühling durch: "Ein neues kräftiges Hoch über dem östlichen Mitteleuropa hält alle Tiefausläufer von uns fern", sagte DWD-Meteorologe Kalli Nottrodt. Es bleibt überwiegend trocken, die Temperaturen klettern auf 13 bis 18 Grad, im Südwesten auf bis zu 20 Grad. Nur im Nordosten ist es mit 10 bis 14 Grad noch etwas kühler. Am Dienstag scheint dann fast überall in Deutschland die Sonne. Bei Temperaturen um 20 Grad herrscht Straßencafé- und Biergartenwetter.

0 Kommentare

Neuester Kommentar