Wiederaufbau : Brad Pitts Öko-Idee für New Orleans

Hollywood-Star Brad Pitt setzt sich für einen umweltfreundlichen Wiederaufbau der vom Hurrikan "Katrina" schwer getroffenen Stadt New Orleans ein. Und er hat eine Vision, für die er auch Unterstützung aus Berlin bekommt.

071205pitt
Wo sich jetzt noch rosa Zelte befinden, sollen bald Häuser auf Stelzen stehen. -Foto: AFP

New OrleansPitt hat in New Orleans offiziell die Entwürfe von 13 Architekturfirmen vorgestellt, die Häuser für sozial schwach gestellte Familien umweltfreundlich und kostengünstig wieder aufbauen sollen. Der Clou: Es sind Häuser auf Stelzen. Die rund 150 geplanten Häuser in dem niedrig gelegenen Stadtteil Lower Ninth Ward sollen mindestens zwei Meter über dem Erdboden auf Pfählen stehen, falls die Stadt wie im August vor zwei Jahren nach dem Hurrikan Katrina erneut überflutet werden sollte.

Pitt selbst spendete für sein Projekt "Make It Right" (Mach es richtig) fünf Millionen Dollar (3,4 Millionen Euro). Jetzt sucht er weitere Geldgeber. Er schlägt vor, ein Haus oder auch nur umweltfreundliche Teile des Hauses finanziell zu unterstützen. "Man kann einen Durchlauferhitzer, einen Sonnenkollektor oder eine Wasser sparende Toilette kaufen", sagte Pitt der "New York Times". Das sei auch ein prima Weihnachtsgeschenk.

Wie die "FAZ" berichtet, hat der bekannte Designer und Architekt William McDonough seine Mitarbeit ebenso zugesagt wie Graft, das von Pitt protegierte Berliner Architekturbüro, das inzwischen auch in Los Angeles einen Sitz hat. (smz/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben