Welt : Wien: Mysteriöser Gasgeruch legt U-Bahn lahm

Ein mysteriöser Gasgeruch hat das Wiener U-Bahnnetz stundenlang lahm gelegt. Fünf der sechs U-Bahnlinien mussten am Dienstagabend gesperrt werden, nachdem Passagiere auf den Geruch aufmerksam gemacht hatten. Erst am Mittwochmorgen konnte der U-Bahn-Betrieb wieder freigegeben werden. Zuvor hatte die Feuerwehr alle U-Bahntunnel überprüft und keine Explosionsgefahr festgestellt. Die Ursache des Gasgeruchs blieb jedoch rätselhaft. Zunächst war ein Leck in einer Gasleitung befürchtet worden. Später hieß es, aus einem nicht ordnungsgemäß verschlossenen Schweißgerät sei Gas ausgetreten. Diese Vermutung stellte sich jedoch als falsch heraus. Zuletzt gab die Feuerwehr ein bei Straßenarbeiten in der Nähe einer U-Bahnstation entstandenes Teer-Gas-Dampfgemisch als Ursache für den Großalarm an.

0 Kommentare

Neuester Kommentar