Welt : Wo sitzt man im Flugzeug am sichersten?

Rainer W. During

Berlin - Die Stewardess Antonia Martinez Jimenez sitzt normalerweise im Heck. Vor der Katastrophe von Madrid hatte sie sich ausnahmsweise nach vorne gesetzt. Deshalb hat sie überlebt – wie 17 weitere Insassen, berichtet der britische „Telegraph“. Die Explosion schleuderte die Überlebenden aus der Maschine. Es stellt sich die Frage, wo im Flugzeug man am sichersten sitzt. Die Angaben der Experten sind widersprüchlich. Flugzeughersteller und Luftfahrtbehörden sagen, dass es den sichersten Platz im Flugzeug nicht gibt. Eine Analyse durch Popular Mechanics in den USA ergab aber, dass in elf von 20 Flugunfällen mit Überlebenden in den USA die Plätze im Heck um bis zu 40 Prozent größere Überlebenschancen boten. Je nach Art des Unfalls können sich auch die Plätze an den Notausgängen über den Tragflächen als vorteilhaft erweisen.

Letzteres wird von britischen Wissenschaftlern der Universität Greenwich gestützt, die sagen, dass Passagiere in den Notausgangsreihen oder eine Reihe davor oder dahinter am ehesten überleben. Diese Studie, aus der „Bild am Sonntag“ zitierte, ergab im Gegensatz zu der US-Studie, dass auch in den Reihen 2 bis 5 die Überlebenschance größer sei. Passagiere vorne hätten etwas größere Chancen als die in der hinteren Hälfte – 65 Prozent zu 53 Prozent –, wie auch Passagiere auf Gangplätzen im Vergleich zu Mittel- oder Fensterplätzen . Rainer W. During

0 Kommentare

Neuester Kommentar