Wohltätigkeits-Aktion : Fatih und Freunde kicken für den guten Zweck

Seine Filme werden ein voller Erfolg und wenn der Regisseur zum Fußballspiel lädt, klingeln die Kassen: Fatih Akin hat gemeinsam mit Promi-Kollegen für den guten Zweck gekickt und 25.000 Euro eingenommen.

Fatih Akin
Fatih Akin und Til Schweiger. -Foto: AFP

Filmregisseur Fatih Akin (34) kann sich freuen: Das von ihm organisierte Benefiz-Fußballspiel "Kicken mit Herz" brachte rund 25.000 Euro für die Herz-Kinder-Hilfe Hamburg ein. In der Mannschaft "Fatih Akin & Allstars" traten am Sonntag in Hamburg unter anderen der Sänger Sasha, Komiker Olli "Dittsche" Dittrich, der Hamburger Hip-Hop-Star Das Bo und der Schauspieler Peter Lohmeyer an. TV-Koch Tim Mälzer wechselte sich mit Til Schweiger im Tor ab. Akins Promi-Elf, die zur Halbzeit mit zwei Toren zurücklag, gewann die Partie gegen das eingespielte Ärzte-Team der "UKE Placebo Kickers" noch mit 4:3.

Das Ziel der Veranstaltung hatte Akin, der das erste Tor für seine Mannschaft schoss, schon vor dem Spiel erreicht. Das Promi-Aufgebot und das sonnige Wetter hatten am Vortag des "Tags des herzkranken Kindes" mehr als 4500 Besucher angelockt und und die Kasse klingeln lassen. "Ich möchte meine Prominenz für einen guten Zweck einsetzen", sagte Mannschaftskapitän Akin vor Spielbeginn. Lange hatte der Filmemacher den Wunsch, ein Projekt für den Nachwuchs in seiner Heimatstadt zu unterstützen. Die Anfrage vom Herzzentrum des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) passte perfekt: Mit dem eingesammelten Geld soll unter anderem die Ausstattung eines Eltern- und eines Spielzimmers im Neubau des Herzzentrums finanziert werden.

Weitere Aktionen geplant?

Kinder gehören für den Regisseur ("Gegen die Wand", "Auf der anderen Seite") zu denjenigen in der Gesellschaft, die viel zu wenig Aufmerksamkeit erhalten. Gerade in Deutschland werde Kindern und ihren Belangen oft zu wenig Platz eingeräumt. "Kinderfreundlich sieht anders aus", meint Akin. Nachrichten von verhungerten, misshandelten Mädchen und Jungen lassen den international gefeierten Filmemacher, der gerade von Dreharbeiten in New York zurückgekehrt ist, nicht kalt. "Dass so etwas in unserer Gesellschaft passieren kann, erschüttert mich."

Gemeinsam mit Akins Agentur La Gente wurde das Benefiz-Spiel "Kicken mit Herz" ins Leben gerufen - ausgetragen an dem Tag, an dem die Herz-Kinder-Hilfe Hamburg ihr 20-jähriges Bestehen sowie den "Tag des herzkranken Kindes" begeht. "Es wäre schön, wenn es nicht bei dieser einen Aktion bliebe", sagt er. "Ich bin viel unterwegs und habe wenig Zeit, aber die wenige Zeit will ich sinnvoll nutzen." Auch für andere Hilfsorganisationen und -projekte hat er sich bereits immer wieder engagiert, "aber dies hier liegt mir besonders am Herzen". (nim/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben