Worms : Feuerwehrmann stirbt bei Explosion in Malzfabrik

Sie sollten einen Schwelbrand in einer Malzfabrik in Worms löschen, doch dann explodierte eines der Silos. Einer der Feuerwehrleute kam ums Leben, sieben weitere wurden teilweise schwer verletzt.

WormsBei einer Explosion in einer Wormser Malzfabrik ist am Sonntagmorgen ein Feuerwehrmann ums Leben gekommen. Sieben weitere Feuerwehrmänner erlitten zum Teil schwere Verletzungen, sagte ein Sprecher der Polizei. Die genaue Unglücksursache und die Höhe des Sachschadens ist noch unklar. Für die Anwohner im Wormser Norden bestehe keine Gefahr.

In der Malzfabrik im Wormser Stadtteil Rheindürkheim war am Morgen gegen 06:30 Uhr ein Schwelbrand ausgebrochen. Während der Löscharbeiten ereignete sich um 09:10 Uhr die Explosion in einem Malzsilo direkt am Rheinufer. Vier Feuerwehrleute erlitten schwere Verletzungen. Die Explosion riss ein etwa zwölf mal acht Meter großes Loch in das Silo, sagte der Polizeisprecher.

Bei dem getöteten Feuerwehrmann handelt es sich um einen 24-Jährigen aus Worms. Die verletzten Feuerwehleute wurden mit Rettungshubschraubern nach Ludwigshafen und Mannheim geflogen. Die Bergungsarbeiten dauerten an, die Staatsanwaltschaft Mainz hat die Ermittlungen zur Unglücksursache aufgenommen. (nis/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben