Welt : Zahl der Opfer auf 675 gestiegen

Erdbeben-Opfer im Nordwesten der Türkei haben sich am Donnerstagabend bei den Behörden in Bolu über die schlechte Versorgung beschwert. Zehn Vertreter der Erdbeben-Opfer sprachen mit dem Provinzgouverneur von Bolu, Nusret Miroglu, und trugen ihm ihre Beschweren vor. Es gebe nicht genügend Zelte, Duschen und Toiletten. Der Gouverneur bat die Menschen um Geduld und versprach, sich ihrer Sorgen anzunehmen, berichtete die türkische Nachrichtenagentur Anadolu.

Bei dem verheerenden Erdbeben am vergangenen Freitag waren nach Agenturangaben mindestens 675 Menschen ums Leben gekommen. Bislang sei der staatliche Krisenstab von 550 Toten ausgegangen, berichtete die türkische Nachrichtenagentur Anatolien am Freitag.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben