Welt : Zehnjähriger auf Amrum tot am Strand

Es handelt sich um den vermissten Sebastian.

Großangelegte Suche. Hundeführerin der Polizei am Mittwoch auf Amrum. Foto: dpa
Großangelegte Suche. Hundeführerin der Polizei am Mittwoch auf Amrum. Foto: dpaFoto: dpa

Amrum - Polizisten haben an einem Strand auf der Nordseeinsel Amrum eine Kinderleiche entdeckt. „Wir müssen davon ausgehen, dass es sich um den vermissten Sebastian handelt“, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch. Zuvor hatte die Polizei mit dem Großteil einer Einsatzhundertschaft an dem Strand und den Dünen nach dem seit Sonntag vermissten Zehnjährigen aus Österreich gesucht.

Nähere Angaben zum Auffinden des Leichnams wollte eine Polizeisprecherin aus ermittlungstaktischen Gründen nicht machen. Nach einem Zeugenhinweis hatten die Beamten am Mittwoch vor allem die Suche an einem „Piratenschiff“ auf einem Spielplatz bei Wittdün intensiviert. Dort hatte sich die Spur des Jungen auf rätselhafte Weise am späten Sonntagnachmittag verloren. Den Angaben zufolge hatte der Junge dort zuletzt im Sand gegraben. Bis zuletzt hatte die Polizei Hoffnung, den Jungen noch lebend zu finden.

Laut Polizei waren die Schwimmfähigkeiten des Jungen altersgemäß. Der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) zufolge war zur Zeit des Verschwindens des Jungen Niedrigwasser. Ein Ertrinken in diesem Bereich sei deshalb sehr unwahrscheinlich, sagte DLRG-Mitarbeiter Peer Schmidtke auf Anfrage. Bereits am Sonntagabend hatte die Polizei eine groß angelegte Suche nach dem Jungen gestartet. dapd

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben