Welt : Zoff im US-Kongress

Washington - Laut „Washington Post“ begann der Streit in der vergangenen Woche. Da sollte sich ein Ausschuss des US-Abgeordnetenhauses zu einer Routinesitzung treffen. Kurz davor kündigte der ranghöchste Republikaner in dem Gremium, Darrell Issa, aber an, dass er bei dem Treffen einen Vorstoß zur Aufklärung eines umstrittenen Hypothekenprogrammes unternehmen werde, in dessen Genuss mehrere politische Größen gekommen sein sollen, darunter zwei namhafte demokratische Senatoren.

Als die Republikaner zur Ausschusssitzung anrückten, fanden sie einen leeren Saal vor und wurden nach halbstündigem Warten darüber informiert, dass die Demokraten das Treffen „wegen anderer Verpflichtungen“ abgesagt hätten. Stattdessen, so stellte sich dann heraus, hatten sie sich in einem nahe gelegenen Privatzimmer versammelt. Die Republikaner rächten sich: Sie schossen Bilder von dem leeren Sitzungssaal und ein Video, das zeigte, wie ihre politischen Gegner das Privatzimmer durch die Hintertür verließen. Das alles konnte man dann wenig später auf Youtube sehen. Die Demokraten schäumten und schlugen zurück. Sie wechselten das Schloss an der Verbindungstür zwischen Republikaner-Büros und dem Hauptraum für Ausschussanhörungen aus. Zur Begründung hieß es, die Republikaner wüssten sich nicht zu benehmen. Inzwischen haben sich die Gemüter wieder etwas beruhigt. Aber die Tür ist weiter versperrt. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar