• "Zu Besuch bei Meister Hokusai...": Das Werk des Künstlers Hokusai als Kinderbuch

Welt : "Zu Besuch bei Meister Hokusai...": Das Werk des Künstlers Hokusai als Kinderbuch

R. B.

Die Wellen, das Meer und der Heilige Berg Fuji, wie oft hat Hokusai (1760 - 1849) diese Themen in Holz geschnitten? "Hinter einer Welle an der Küste von Kanagawa" (um 1830) ist eine seiner berühmtesten Grafiken. Wie aber das Werk dieses Künstlers Kindern vermitteln? Der Schlüssel zur Antwort liegt im Werk Hokusais begründet. Gerade weil er ein erzählender Holzschneider war, der minutiös das Alltagsleben seiner Zeit, die Handwerker und Adligen, das Straßen- und Flussleben detailgetreu festgehalten hat, eignen sich seine Bilder sehr gut für ein Kinderbuch. Julia Altmann hat für "Zu Besuch bei Meister Hokusai in Japan" (Prestel Verlag, München 2001. 28 S., 24,90 DM) aus dem unendlichen Fundus die Holzschnitte derart ausgewählt, dass sie wunderbar eine spannende Geschichte illustrieren. Kiku und Yoshi besuchen ihren Großvater Hokusai, erleben allerlei auf der Reise, träumen und lassen sich vom Großvater von seinen Reisen erzählen. Gelegenheit genug für Julia Altmann, die entsprechenden Bilder zusammen zu stellen. So erfahren Kinder spielerisch etwas über Hokusai und Japan, denn Hokusais Stil ist auch Comic-gewohnten Kindern nicht fremd.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben