Zugspitze : "Alpinhistorische Sensation"

Die Zugspitze ist deutlich früher von Menschen bestiegen worden als bislang angenommen. Offenbar standen schon im 18. Jahrhundert Menschen auf dem Gipfel.

München - Wie der Deutsche Alpenverein (DAV) in München mitteilte, belegt eine historische Karte aus der Zeit um 1770, dass Leutnant Josef Naus 1820 doch nicht der Erstbesteiger der Zugspitze gewesen ist. Auf dem kürzlich im DAV-Archiv entdeckten Dokument sei beispielsweise bereits ein Weg auf den Berg hinauf eingezeichnet, sagte eine Sprecherin. Auch weitere Details auf der Karte zeigten, dass schon im 18. Jahrhundert Menschen auf dem Gipfel der Zugspitze standen.

Der Alpenverein wertete die Entdeckung als "alpinhistorische Sensation". Die Besteigungsgeschichte der Zugspitze müsse neu geschrieben werden. Der Alpenverein will die Karte am Dienstag der Öffentlichkeit präsentieren und dabei weitere Hintergründe bekannt geben. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben