Welt : Zwei Schweizer in Kabul gesteinigt

-

(dpa). Erstmals seit dem Sturz der Taliban sind in der afghanischen Hauptstadt Kabul zwei ausländische Zivilisten getötet worden. Es handelt sich um zwei Schweizer, die „gesteinigt“ wurden. Die illegal eingereisten Männer seien möglicherweise in den Drogenhandel verstrickt. Die Ausländer hätten afghanische Kleidung getragen. Afghanistan ist inzwischen wieder der weltweit größte Produzent von Rohopium.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben