Welt : Zwei ukrainische Spitzenpolitiker prügeln sich

Kiew - Wegen eines Streits um undurchsichtige Immobiliengeschäfte haben sich zwei ranghohe Politiker in der Ukraine in aller Öffentlichkeit eine handfeste Schlägerei geliefert. Innenminister Juri Luzenko und Kiews Bürgermeister Leonid Tschernowetski gingen nach einer Kabinettssitzung am Freitag mit den Fäusten aufeinander los, nachdem sie sich in einer Sitzung am Sitz des Präsidenten gegenseitig Unterschlagungen vorgeworfen hatten. Tschernowetski habe ihm zuvor unter dem Tisch „gemein“ gegen das Knie getreten, sagte Luzenko. Der Bürgermeister gab an, er habe zwei Schläge in die Leiste und einen in den Leib versetzt bekommen. „Es war ein echter Albtraum.“ Der ukrainische Präsident Viktor Juschtschenko äußerte sich am Montag empört über den „schändlichen und unwürdigen“ Vorfall. Er forderte die Staatsanwaltschaft auf, die Umstände der Schlägerei zu ermitteln. Tschernowetzki ist seit 2006 Bürgermeister von Kiew. Er hatte sich damals gegen den früheren Boxweltmeister Witali Klitschko durchgesetzt, der damals mit dem Wahlversprechen, die Korruption zu bekämpfen, angetreten war. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben