Zypern : Gäste drohen Barbesitzer wegen hoher Rechnung mit Brandanschlag

Ein harmloser Abend endet in einem Desaster: Weil drei Gäste einer Bar sich vom Wirt hintergangen fühlen, prellen sie die Hälfte der Rechnung und kehren mit schweren Geschützen wieder.

NikosiaAus Ärger über eine vermeintlich überhöhte Rechnung haben Gäste in einem Lokal in Zypern zur Waffe gegriffen und dem Wirt mit einem Brandanschlag gedroht. Wie die Polizei am Montag mitteilte, wurden zwei Männer festgenommen, ein dritter wurde zur Fahndung ausgeschrieben. Das Trio weigerte sich demnach am Sonntagabend in einem Ort in der Nähe des Badeorts Paphos, die für Essen und Getränke fälligen 93 Euro zu zahlen, und rückte lediglich 50 Euro heraus.

Als der Barbesitzer die Polizei herbeirief, verschwanden zwei der Gäste und kehrten mit einem Jagdgewehr und einem Benzinkanister zurück. Sie gaben Schüsse ab, leerten den Kanister und drohten, den Laden niederzubrennen, bevor sie sich mit vorgehaltener Waffe zurückzogen. Bei der Aktion wurde niemand verletzt. Die Polizei ermittelt wegen versuchten Mordes, versuchter Brandstiftung und Sachbeschädigung. (nal/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben