Zypern : Sex-Fluch aus der Antike entdeckt

"Möge Dein Penis schmerzen, wenn Du Liebe machst", heißt es auf einer Bleiplatte. Die Verwünschung war sogar bebildert, berichten Archäologen.

NikosiaEinen Sex-Fluch haben überraschte Archäologen bei Ausgrabungen im antiken Amanthus an der Südküste Zyperns entdeckt. Auf einer Bleiplatte sei auf griechisch eine Verfluchung eingraviert, in der es unter anderem heiße: "Möge Dein Penis schmerzen, wenn Du Liebe machst", berichtete Pierre Aubert vom Athener Archäologischen Institut der Zeitung "Cyprus Weekly" vom Freitag. Abgebildet sei daneben ein Mann mit einem Stundenglas in seiner rechten Hand. Die Inschrift stamme vermutlich aus dem siebten Jahrhundert vor Christus. Die antike Stadt Amanthus wurde um 1500 v. Chr. von Phöniziern gegründet. Unter den Römern war sie eine Regionalhauptstadt, erst im zwölften Jahrhundert v. Chr. wurde sie aufgegeben. (ae/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben