Der Tagesspiegel : Wem gehören Stoibers Worte?

Heftiger Streit um SPD-Broschüre

NAME

Potsdam. Im Streit um eine SPD-Wahlbroschüre zur Bundestagswahl mit einem Stoiber-Zitat erwartet die CDU ein Einlenken des Koalitionspartners. „Was die SPD macht, ist nicht akzeptabel“, sagte CDU-Landeschef Jörg Schönbohm. In der Broschüre schiebt Parteichef Matthias Platzeck – wie berichtet – Stoiber das Zitat „Ich bin schneller in Innsbruck als in Potsdam. Brandenburg ist nicht allein mein Maßstab“ unter. Die verkürzten Aussagen stammen aus einem Zeitungsinterview über Probleme bei der Erbschaftssteuer. SPD-Landesgeschäftsführer Klaus Ness hält das verkürzte Zitat nicht für verfälscht. CDU-Generalsekretär Thomas Lunacek sprach dagegen von einer „böswilligen Manipulation“. Die SPD solle das Heft zurückziehen und sich entschuldigen. Ness lehnte beide Forderungen ab. Platzeck und Schönbohm verständigten sich darauf, den Streit „niedrig zu hängen“. ma/thm

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben