Der Tagesspiegel : Weniger Kriminalität 2009 an Oder-Neiße-Grenze

dpa/bb) - Im Brandenburger Grenzgebiet zu Polen geht die Kriminalität zurück. In den drei Bundespolizeiinspektionen Angermünde (Uckermark), Frankfurt (Oder) und Forst (Spree-Neiße) wurden im vergangenen Jahr 7148 Straftaten registriert.

Frankfurt (Oder)dpa/bb) - Im Brandenburger Grenzgebiet zu Polen geht die Kriminalität zurück. In den drei Bundespolizeiinspektionen Angermünde (Uckermark), Frankfurt (Oder) und Forst (Spree-Neiße) wurden im vergangenen Jahr 7148 Straftaten registriert. Das seien 21,8 Prozent weniger als im Jahr 2008, sagte der zuständige Präsident der Bundespolizeidirektion Berlin, Klaus Kandt, heute in der Oderstadt. Brennpunkte seien die drei Bundesautobahnen von Berlin zur Grenze und dort insbesondere der mittlere Abschnitt in Frankfurt (Oder). Die Zahl der eingeschleusten Ausländer habe sich erheblich verringert. Meist kämen Russen, Georgier und Ukrainer.