Der Tagesspiegel : Weniger Privatinsolvenzen in Berlin

In Berlin hat es 2009 weniger Privatinsolvenzen gegeben als im Jahr zuvor. Die Zahl war sonst nur in Thüringen und Nordrhein-Westfalen rückläufig, wie die Wirtschaftsauskunftei Bürgel mitteilte.

Berlin/Hamburg (dpa/bb)In Berlin hat es 2009 weniger Privatinsolvenzen gegeben als im Jahr zuvor. Die Zahl war sonst nur in Thüringen und Nordrhein-Westfalen rückläufig, wie die Wirtschaftsauskunftei Bürgel mitteilte. 5365 Berliner hätten eine Privatpleite angemeldet, dies entspreche einem Rückgang von 4,26 Prozent im Vorjahresvergleich. Mit 156 Insolvenzen pro 100 000 Einwohner liegt Berlin leicht unter dem Bundesdurchschnitt (159). Deutschlandweit gab es 2009 mehr Insolvenzen als im Jahr zuvor. Rund 130 700 Menschen, vor allem Jüngere, hätten eine Privatpleite angemeldet - eine Steigerung von 8,65 Prozent.

http://dpaq.de/pyGtZ