Werder Bremen : Borowski wechselt nach München

Fußball-Nationalspieler Tim Borowski verlässt Werder Bremen am Saisonende. Er geht zu Rekordmeister Bayern München. Die Bremer nehmen den Transfer äußerlich gelassen - dabei können sie nicht mal mit einer hohen Ablöse rechnen.

BremenDer hanseatische Club gab am Sonntagabend bekannt, dass Mittelfeldakteur Borowski diese Entscheidung zuvor Geschäftsführer Klaus Allofs und Cheftrainer Thomas Schaaf bei einem Gespräch im türkischen Trainingslager in Belek mitgeteilt habe. Der Vertrag des 27-Jährigen läuft zum 30. Juni aus, Borowski ist daher ablösefrei.

"Wir haben Tim noch im alten Jahr ein Angebot gemacht, es kam danach von seiner Seite aber nicht zu Verhandlungen", sagte Manager Allofs. Und ergänzte: "Wenn ein Spieler aus dem erweiterten Kreis der deutschen Nationalmannschaft frei zu haben ist, muss man mit einer solchen Entwicklung rechnen. Wir können und wollten uns in diesem Fall nur in einem gewissen finanziellen Rahmen bewegen."

Trainer Schaaf bedauert den Verlust des Stammspielers: "Schade, wir wären den Weg mit Tim gerne weitergegangen, aber wir müssen diese Entwicklung hinnehmen." Borowski war 1996 vom 1. FC Neubrandenburg in das Jugendinternat von Werder Bremen gekommen und gehörte seit 2001 dem Profikader an. Er bestritt bisher 157 Bundesliga-Spiele und erzielte 21 Tore. In der DFB-Auswahl hatte er 31 Einsätze und traf dabei zweimal. (sf/dpa)