WHO : Krebs wird 2010 weltweit zur Haupttodesursache werden

Krebs wird Herz-Kreislauf-Erkrankungen als Haupttodesursache im Jahr 2010 ablösen. Die Prognose der Weltgesundheitsorganisation zeichnet insbesondere für die Entwicklung in den ärmeren Ländern ein düsteres Bild.

WashingtonKrebs wird laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) im Jahr 2010 voraussichtlich die weltweit häufigste Todesursache sein. Er werde damit Herz-Kreislauf-Erkrankungen als Haupttodesursache ablösen, teilte das WHO-Institut für Krebsforschung (CIRC) am Dienstag in Washington mit. In diesem Jahr würden schätzungsweise zwölf Millionen neue Krebserkrankungen festgestellt, und sieben Millionen Menschen würden an Tumorbildung sterben. Im Jahr 2030 werde es voraussichtlich jährlich 20 bis 26 Millionen neue Krebsfälle geben und 13 bis 17 Millionen Tote.

Besonders betroffen werde die Bevölkerung in ärmeren Ländern wegen eines relativ hohen Tabakkonsums und fettreicher Ernährung sein, hieß es in dem Bericht. Krebs werde weltweit zu einer "echten Herausforderung für die Gesundheitssysteme", vor allem in Afrika, erkläre CIRC-Leiter Peter Boyle. Bei einem Treffen in Atlanta im US-Bundesstaat Georgia riefen führende Krebshilfeorganisationen die Regierungen weltweit auf, den Kampf gegen Tabakkonsum zu verstärken und intensiv in die Krebsforschung zu investieren. (goe/AFP)