Der Tagesspiegel : Widerstand aus Polizeireihen: Dezimierung von Präsidien strittig

Der Landesrechnungshof Brandenburgs wirft dem Wohnungsministerium überflüssige Wohnungsbauförderung vor. Die Prüfer hätten in ihrem Jahresbericht kritisiert, dass sich Bauminister Hartmut Meyer (SPD) persönlich für 250 neue Wohnungen in Frankfurt (Oder) eingesetzt habe, obwohl sich dort der Leerstand binnen vier Jahren verdoppelt hat, berichtete das Münchener Nachrichtenmagazin "Focus" am Freitag. Auch in Luckenwalde hätte das Ministerium demnach auf Grund seiner eigenen Statistiken 44 altengerechte Wohnungen nicht mehr fördern dürfen, da dort jede dritte Wohnung leer stehe. Der Jahresbericht soll Ende Juni veröffentlicht werden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar