Der Tagesspiegel : Wieder Eierwürfe auf SPD-Chef Matthias Platzeck

-

Schwedt Bei einem Wahlkampfauftritt in Schwedt ist Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) am Dienstagabend erneut mit Eiern beworfen worden. Das bestätigte der Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Ingo Decker. Nach Polizeiangaben traf das Ei allerdings nur das Rednerpult. Ein Mann in der Menge habe insgesamt drei Eier auf den Regierungs- und Landes-SPD-Chef geworfen, von denen zwei mit Regenschirmen abgewehrt wurden, sagte ein Polizeisprecher. Der Mann sei daraufhin aus der Menge von rund 800 Zuhörern entfernt worden, um ihn an weiteren Straftaten zu hindern. Er wurde nicht festgenommen, da Platzeck auf eine Anzeige verzichtete. An seiner Wahlkampftour will er nichts ändern. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben