Wiedervereinigung : Take That und Robbie Williams bereit für Comeback

Der britische Popstar Robbie Williams ist bereit für eine Wiedervereinigung mit der Boyband Take That. "Ich denke, es wäre toll", sagte er einer britischen Zeitung.

London Robbie Williams stehe in regelmäßigem Kontakt mit seinen ehemaligen Bandkollegen, sagte der 35-Jährige der Zeitung "Daily Mirror" vom Freitag. "Es sieht immer wahrscheinlicher aus. Die Jungs scheinen alle Lust drauf zu haben. Ich denke, es wäre toll." Er warte auf den entscheidenden Anruf von Bandmitglied Gary Barlow, mit dem er sich einst zerstritten hatte.

Williams war 1995 aus der Boygroup ausgeschieden und hatte Solokarriere gemacht. Die vier anderen Mitglieder Barlow, Jason Orange, Howard Donald und Mark Owen starteten 2005 ihr erfolgreiches Comeback mit Hits wie "Patience" und "Shine" und verkauften seitdem sechs Millionen Alben. Williams, der mit Liedern wie "Feel" und "Let Me Entertain You" einst für Furore sorgte, hatte zuletzt dagegen weniger mit Musik als mit Berichten über Ufo-Sichtungen Schlagzeilen gemacht. Vor wenigen Monaten war er wieder aus Kalifornien in seine Heimat Großbritannien gezogen und hatte Spekulationen um ein Comeback mit Take That angeheizt. (mpr/dpa)