Der Tagesspiegel : Wildtierstation päppelt Winter-Opfer Kormoran auf

Fast wäre der Vogel des Jahres 2010 dem Winter zum Opfer gefallen. Doch der abgemagerte und von Kälte geplagte Kormoran hatte Glück. Er wurde von der Wildtierpflegestation in Berlin-Marzahn aufgelesen und aufgepäppelt.

Berlin (dpa/bb)Fast wäre der Vogel des Jahres 2010 dem Winter zum Opfer gefallen. Doch der abgemagerte und von Kälte geplagte Kormoran hatte Glück. Er wurde von der Wildtierpflegestation in Berlin-Marzahn aufgelesen und aufgepäppelt. Am Mittwoch wurde das Tier wieder freigelassen, wie die Pflegestation am Donnerstag mitteilte. Er nahm bei knapp zweiwöchiger Pflege 600 Gramm zu und erhöhte sein Körpergewicht auf 1,8 Kilogramm. Ein Kormoran kann bis zu drei Kilo schwer werden. Er gilt als Meistertaucher und ist außer in Südamerika weltweit verbreitet.