Wirtschaft :   NACHRICHTEN  

Conti plant massiven Jobabbau

Hamburg - Beim Autozulieferer Continental stehen in Deutschland zweieinhalbtausend Stellen auf der Kippe. Eine Conti-Sprecherin sagte am Samstag, es gebe Planungen für den Abbau von zehn Prozent der Arbeitsplätze in der Automobiltechnik-Sparte, die in Deutschland 27 000 Beschäftigte hat. Die Pläne beträfen Produktion, Verwaltung und Entwicklung. „Es können auch weniger werden, wenn es uns gelingt, die Kosten anderweitig zu senken“, sagte sie weiter. Bereits im ersten Quartal hatte das Management im Vergleich zum Jahresende 2008 weltweit über 6000 Stellen gestrichen. rtr

Gasag senkt Preise weiter

Berlin - Für Berliner Gaskunden wird es mit Beginn der Heizperiode im Herbst erneut billiger. Die Gasag senke den Preis für Privatkunden spätestens zum 1. November um acht Prozent, sagten die Vorstände des Unternehmens, Andreas Prohl und Olaf Czernomoriez, der „Berliner Morgenpost“. Für Gasag-Kunden verbilligt sich Gas damit um rund 0,31 Cent je Kilowattstunde. Für einen durchschnittlichen Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 12 000 Kilowattstunden entspreche dies einer Einsparung von rund 37 Euro pro Jahr. ddp

Mattel bekommt Rekordstrafe

Washington – Der Spielzeughersteller Mattel muss in den USA wegen des Verkaufs von mit Blei belasteten Spielwaren aus China eine Strafe von 2,3 Millionen Dollar (1,7 Milliarden Euro) zahlen. Es ist die bislang höchste von der US-Verbraucherschutzkommission CPSC verhängte Strafe. Mattel hatte 2007 zu weltweiten Rückrufaktionen gegriffen, als die Blei-Belastung bekanntgeworden war. Insgesamt waren 95 verschiedene Spielzeugartikel betroffen gewesen, vom Zubehör für Barbie-Puppen bis zum Plastikauto. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben