Wirtschaft : 1,3 Millionen Arbeitslose nicht mehr in der Statistik

-

(dpa). Bis zu 1,3 Millionen Arbeitslose sind laut einer gewerkschaftsnahen Initiative seit Jahresbeginn aus der ArbeitsmarktStatistik verschwunden, ohne eine neue Stelle zu haben. „Die Arbeitsämter betreiben keine Vermittlungsoffensive, sondern drängen Erwerbslose aus der Statistik und dem Leistungsbezug“, sagte Martin Künkler, Sprecher der Koordinierungsstelle gewerkschaftlicher Arbeitslosengruppen, am Dienstag in Bielefeld. 826000 Erwerbslose seien aus der Zählung herausgefallen, weil sie ihr Arbeitsgesuch nach drei Monaten nicht erneuert hätten. Weitere 476000 Arbeitssuchende würden nicht mehr in der Statistik geführt, weil sie angeblich nicht aktiv einen neuen Job suchten oder dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung ständen. Eine Sprecherin der Bundesanstalt für Arbeit bestätigte die Zahlen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben