Wirtschaft : 1,62 Millionen Azubis

-

Rund 568000 Jugendliche und damit 6,8 Prozent weniger als 2001 schlossen im Jahr 2002 einen Ausbildungsvertrag im Rahmen des dualen Systems ab. Gleichzeitig beendeten mehr Jugendliche die Schule und begannen berufsvorbereitende Ausbildungen oder eine schulische Ausbildung beziehungsweise ein Studium. In West und Ostdeutschland ging die Zahl der Ausbildungsverträge etwa gleich stark zurück, allerdings wird in Ostdeutschland nahezu jeder vierte Lehrling außerbetrieblich ausgebildet. Am stärksten war der Rückgang 2002 in Industrie und Handel: Dort begannen im vergangenen Jahr 8,0 Prozent weniger Jugendliche eine Ausbildung. Im Handwerk waren es 7,2 Prozent weniger. Der Anteil der Frauen an neu abgeschlossenen Ausbildungsverträgen sank um 0,2 Prozentpunkte auf 42,9 Prozent. Insgesamt befanden sich am 31. Dezember 2002 1,62 Millionen Jugendliche in einer Ausbildung, 3,7 Prozent weniger als im Vorjahr. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar