Wirtschaft : 100 neue Stellen bei Siemens in Berlin

Lieferzeiten radikal verkürzt

BERLIN (Tsp).Berlin soll auch in Zukunft einer der wichtigsten Telekommunikations-Standorte von Siemens sein.Das betonte Siemens-Zentralvorstand Volker Jung am Freitag anläßlich einer Ausstellungseröffnung zum 150.Firmenjubiläum im Berliner Werk des Bereichs Öffentliche Kommunikationsnetze.In den nächsten Monaten sollen in den Entwicklungsabteilungen über 100 Mitarbeiter neu eingestellt werden.Auch für das nächste Jahr bestünden gute Aussichten auf neue Stellen, die vor allem in der Forschung geschaffen werden sollen.In den vergangenen Jahren ist die Belegschaft allerdings um 1000 auf heute 1100 Beschäftigte reduziert worden. Mit dem Beschäftigungsabbau habe auch ein tiefgreifender Wandel in dem Berliner Siemensableger stattgefunden, so Werkleiter Werner Kalz.Lieferzeiten von früher bis zu mehreren Monaten seien auf 15 Arbeitstage verkürzt worden.Bis zum Jahr 2000 wolle man Lieferzeiten von nur noch 5 Tagen erreichen.Bei digitalen Übertragungssystemen nach dem außerhalb der USA und Japan weitverbreiteten europäischen Standard sei das Werk mit einem knappen Drittel Anteil Weltmarktführer.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben