Wirtschaft : 13,6 Millionen Europäer ohne Job

-

In der Europäischen Union ist weiterhin jeder dreizehnte erwerbsfähige Erwachsene ohne Arbeit. Wie das EUStatistikamt Eurostat am Dienstag in Luxemburg mitteilte, verharrte die saisonbereinigte Arbeitslosenquote in den 15 Mitgliedstaaten im November bei 7,7 Prozent – damit suchten 13,6 Millionen Menschen eine neue Stelle. Die Eurozone, bestehend aus den Teilnehmerländern der Euro-Währungsunion, kommt sogar auf eine Quote von 8,4 Prozent. Genau diesen Wert meldet Eurostat für Deutschland, allerdings messen die EU-Statistiker nach anderen Kriterien als die Bundesanstalt für Arbeit (BA) in Nürnberg, die für den November auf eine saisonbereinigte Arbeitslosenquote von 9,7 Prozent gekommen war.

Den höchsten Beschäftigungsstand aller EU-Länder ermittelte Eurostat für Luxemburg, wo nur 2,6 Prozent der Erwerbsbevölkerung ohne Job waren. Es folgen die Niederlande mit 2,9 Prozent und Österreich mit 4,1 Prozent. Schlusslicht in der Union ist Spanien mit 11,8 Prozent Arbeitslosigkeit. Wegen der Schwäche der Weltwirtschaft verschlechterte sich die Situation auf dem europäischen Arbeitsmarkt im Jahresvergleich: In der EU war die Arbeitslosenquote vor einem Jahr um 0,3 Prozentpunkte geringer, in der Eurozone um 0,4 Prozentpunkte. brö

0 Kommentare

Neuester Kommentar