Wirtschaft : 2,3 Prozent Inflation im Euroraum

-

(dpa). Die Inflation im Euroland ist im Dezember 2002 wieder angezogen. Die jährliche Inflationsrate betrug 2,3 Prozent nach 2,2 Prozent im November, teilte das Europäische Statistikamt Eurostat am Mittwoch in Luxemburg mit. Eurostat korrigierte damit eine zu Monatsbeginn mitgeteilte Vorabschätzung um 0,1 Prozentpunkte nach oben. Grund für den DezemberAnstieg waren unter anderem anziehende Energiepreise und die Preissteigerungen bei Hotels und Gaststätten. Deutschland verzeichnete mit 1,1 Prozent weiterhin die niedrigste Teuerung aller Länder. Die höchsten Inflationsraten verzeichneten im vergangenen Dezember Irland mit 4,6 Prozent und Portugal mit 4,0 Prozent. Nach einer aktuellen Schätzung der Europäischen Kommission dürfte die durchschnittliche Inflationsrate im Euroland im vergangenen Jahr bei 2,3 Prozent gelegen haben; für 2003 werden 2,0 Prozent erwartet.

0 Kommentare

Neuester Kommentar