Wirtschaft : 20 Millionen Passagiere auf deutschen Flughäfen

WIESBADEN (AP).Die Zahl der auf deutschen Flughäfen abgefertigten Passagiere ist im ersten Quartal um 3,9 Prozent gegenüber dem ersten Quartal des Vorjahres gestiegen - auf 20,4 Millionen.Das teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Mittwoch mit.Am stärksten war der innerdeutsche Flugverkehr an dem rasanten Zuwachs beteiligt: Die Zahl der Fluggäste stieg um zehn Prozent auf 4,1 Millionen.Die Zahl der Passagiere auf Auslandsrouten nahm um 2,4 Prozent auf 16,1 Millionen zu.Hinzu kamen noch rund 180.000 Transitfluggäste, die bei den Zwischenstopps nicht ausstiegen.Der starke Zuwachs auf den überwiegend von Geschäftsreisenden gebuchten Inlandsflügen wird von dem Amt auch darauf zurückgeführt, daß die Osterfeiertage in diesem Jahr in den April, also ins zweite Quartal, fielen.Im vergangenen Jahr war Ostern im März.Im Auslandsflugverkehr (gezählt sind sowohl Hin- als auch Rückflüge) belegte Spanien mit 2,9 Millionen Passagieren (plus 4,2 Prozent) Platz eins vor Frankreich (953 000, plus 8,5 Prozent) und Italien (879 000, plus zehn Prozent).Rückläufig waren die Passagierzahlen von und nach der Türkei (974 000, minus elf Prozent), den USA (1,3 Millionen, minus 0,7 Prozent), und Griechenland (278 000, minus vier Prozent).

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar