Wirtschaft : 28 Tochterunternehmen wurden in vier Bereiche zusammengefasst

Der Berliner Telekommunikationskonzern Teles, der sein Geschäft mit Internet-Diensten und elektronischem Handel ausbaut, hat sich eine neue Unternehmensstruktur verpasst. Durch Zusammenfassung der insgesamt 28 Konzernunternehmen zu vier Unternehmensbereichen seien transparente Führungsstrukturen geschaffen worden, teilte die Teles AG am Freitag in Berlin mit. Der Teles-Vorstand habe mit sofortiger Wirkung die eigenverantwortliche Führung dieser vier Geschäftsbereiche durch jeweils selbstständige Aktiengesellschaften beschlossen. Sie sollen die Ertragsstärke des Teles-Konzerns optimieren und sein weiteres schnelles Wachstum forcieren. Teles peilt unverändert für dieses Jahr ein Umsatzwachstum von 307 Millionen auf 510 Millionen Mark an. Damit wäre der Umsatz des Konzerns zum elften Mal in Folge jährlich um mehr als 60 Prozent gewachsen.

Die Teles AG werde künftig nur noch als Konzern-Holding fungieren und sich auf die strategische Entwicklung der Unternehmensbereiche Teles Communication Systems AG, Teles eTrack AG, Teles Internet Academy AG sowie Gravis Holding AG konzentrieren. Der Unternehmensbereich Gravis Holding AG ist der Marktführer im deutschen Apple-Markt und wird den anderen Unternehmensbereichen des Teles-Konzerns den direkten Zugang zu diesem Markt weiter öffnen. Der Unternehmensbereich Teles Communication Systems AG betreibt Entwicklung und Vertrieb innovativer Telekommunikations-Systeme, wie beispielsweise integrierte Vermittlungssysteme für Telefon- und Datennetze.

0 Kommentare

Neuester Kommentar