Wirtschaft : 3-Com steigert Quartals-Gewinn

SAN FRANCISCO (zep). 3Com Corp. hat seinen Gewinn im vierten Quartal, um 38 Prozent auf 87,5 Mill. Dollar verbessern können, gab das Netzwerkunternehmen am vergangenen Dienstag bekannt. Das Jahresergebnis fiel für 3Com ebenfalls erheblich besser aus als das der 12 vorhergehenden Monate, in denen der Zukauf der U.S. Robotics Corp. den Gewinn auf 30,2 Mill. Dollar gedrückt hatte. Nach einer Steigerung beim Umsatz um 6,5 Prozent auf 5,77 Mrd. Dollar haben die Kalifornier aus dem Silicon Valley im vergangenen Geschäftsjahr 404 Mill. Dollar verdient.Gleichzeitig kündigte 3Com eine weitgehende Allianz mit dem weltgrößten Internetanbieter America Online (AOL) an. Der AOL-Service soll so für den Online-Palm aufbereitet werden, daß AOL-Abonnenten ihre elektronische Post mit dem Minicomputer über das Mobilnetz abrufen und verschicken können. Außerdem wollen beide Firmen einen Palm unter dem Markennamen von AOL entwickeln. AOL verspricht sich von der Kooperation zusätzliche Attraktivität im immer härteren Wettbewerb um Online-Kunden.Trotz dieser positiven Nachrichten blieben Finanzanalysten skeptisch, denn der Umsatz des Unternehmens aus dem kalifornischen Santa Clara lag mit 1,42 Mrd. Dollar nur um 40 Mill. Dollar über dem Vergleichsquartal des Vorjahres und war damit vergleichsweise bescheiden. Gespart wurde bei 3Com unter anderem durch die Entlassung von 150 Mitarbeitern. Doch vor allem die Umschichtung von Erlösen in profitablere Geschäftssparten trug dazu bei, daß bei den Modem-Spezialisten diesmal deutlich mehr in der Kasse übrigblieb.3Com erlebt den technologischen Wandel der Computerindustrie an der Schnittstelle zwischen Rechnern und Netzwerken stärker als andere Wettbewerber. Bei Netzwerkkarten und herkömmlichen analogen Modems, die Verbindungen von Computern zu traditionellen Telefonleitungen herstellen, brach der Umsatz um 10 Prozent auf 630 Mill. Dollar ein. Dieses Geschäftsfeld wird wegen des harten Preiskampfes auf dem Computermarkt weiter zurückgehen, prognostizierte 3Com-Chef Eric Benhamou während einer Telefonkonferenz am Dienstag. Statt Markenprodukten seien derzeit nur billigste Modems gefragt. Auf der anderen Seite profitiert 3Com vom technologischen Wandel mit seiner Sparte für elektronische Vermittlungsstellen zur Datenkommunikation im Internet. Dieser Bereich wuchs im vergangenen Quartal um 17 Prozent und macht inzwischen 55 Prozent des Gesamtumsatzes der Kalifornier aus.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben