Wirtschaft : 32 664 Arbeitslose weniger als 2005

-

In Berlin waren im Juli etwas mehr Personen arbeitslos gemeldet als im Juni, aber deutlich weniger als vor einem Jahr. Wirtschaftssenator Harald Wolf (PDS) erklärte in einer Stellungnahme, „bereinigt von saisonbedingten Einflüssen sinkt die Arbeitslosigkeit in Berlin weiter“. Im Juli waren 294 271 Berliner ohne Arbeit, 32 664 weniger als im Juli 2005, aber 4326 mehr als im Juni. Die meisten Stellen wurden wieder einmal in der Industrie gestrichen (im Juli 2384). Auch im Kredit- und Versicherungsgewerbe (1325 Arbeitsplätze), der öffentlichen Verwaltung (1290), auf dem Bau (1248) sowie im Handel (1142) wurden Stellen gestrichen. Dagegen gab es zusätzliche Arbeitsplätze im Bereich Zeitarbeit/Arbeitnehmerüberlassung (plus 4267), im Bereich Verkehr und Nachrichtenübermittlung (1329) und ein klein wenig im Gastgewerbe, wo die Arbeitsagenturen 13 zusätzliche Arbeitsstellen im Juli gezählt haben.

Den Anstieg der Arbeitslosigkeit im Juli im Vergleich zum Juni erklärt der Wirtschaftssenator mit Schulabgängern und ehemaligen Auszubildenden , die sich nach Abschluss von Schule oder Lehre arbeitslos gemeldet hätten.

Wolf warnte davor, den auf sechs Milliarden Euro veranschlagten Überschuss der Bundesagentur für Arbeit „zur Sanierung des Bundeshaushalts zu missbrauchen“. Es sei „nicht aufrichtig“, wenn diese Summe „stillschweigend einkassiert“ und gleichzeitig über hohe Hartz- IV-Kosten und Missbrauchsfälle geklagt werde. Der Wirtschaftssenator befürchtet „weitere einschneidende Kürzungen zu Lasten Langzeitarbeitsloser“.

Ende Juli waren in Berlin 41 472 Personen in öffentlicher Beschäftigung tätig, davon 33 500 in Ein-Euro-Jobs und 7777 in ABM , das waren 9686 weniger als vor einem Jahr. Einen Existenzgründungszuschuss (Ich AG) erhielten 15 924 Personen , knapp 2000 weniger als im Juli 2005. Mit 31 415 offenen Stellen lag das Angebot im Juli immerhin um 9535 über dem Vorjahr. Mit Stand Ende April zählten die Agenturen 1,013 Millionen sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze in der Hauptstadt, das waren knapp 4000 weniger als vor einem Jahr. alf

0 Kommentare

Neuester Kommentar