Wirtschaft : 38 Premium-Partner

-

Volkswagen hat im Rahmen der Sparbemühungen gemeinsam mit seinen Lieferanten einen dreistelligen Millionenbetrag „identifiziert und verabschiedet“. Wie der Konzern am Montag mitteilte, wurde bei einer erstmals organisierten, einwöchigen Klausur mit 38 „ausgewählten Lieferanten“ ein entsprechendes Sparpotenzial ausfindig gemacht. Beispielsweise wurden Logistikprozesse optimiert und die Nutzung von Fahrzeugmodulen erweitert . „Dadurch ergeben sich durch den Einsatz innovativer Werkstoffe und neuer konstruktiver Lösungen in der Modularchitektur Verbesserungen in den entscheidenden Bereichen Qualität und Gewicht der Fahrzeuge“, teilte VW mit. Die Lieferanten, mit denen Kostensenkungen verabredet wurden, will VW künftig zu „PremiumPartnern“ machen; diese würden künftig bei Klausuren für neue Fahrzeugprojekte „verstärkt berücksichtigt werden“. Der neue VW-Markenvorstand Wolfgang Bernhard will in den nächsten Jahren sieben Milliarden Euro sparen. Dazu waren bereits deutliche Einsparungen bei künftigen Produkten VW-intern erreicht worden. So drückte Bernhard die Kosten des neuen, kleinen Geländewagens Marrakesch um knapp 3000 Euro pro Fahrzeug. alf

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben