Wirtschaft : 4000 neue Stellen für Berlin

Foto: Thilo Rückeis
Foto: Thilo Rückeis

Berlin - Im Jahr 2010 werden in Berlin deutlich mehr neue Arbeitsplätze entstehen als im Vorjahr. „Die ersten sechs Monate liefen sehr gut“, sagte René Gurka, Chef der Wirtschaftsfördergesellschaft Berlin Partner, am Dienstagabend. Im ersten Halbjahr 2010 seien mit rund 2100 Arbeitsplätzen schon mehr Jobs durch Unternehmensansiedlungen geschaffen worden als im gesamten Vorjahr. Der Anstieg sei vor allem darauf zurückzuführen, dass Firmen ihre im Krisenjahr 2009 auf Eis gelegten Projekte in diesem Jahr umsetzten. „Wir erwarten für das Gesamtjahr insgesamt 4000 neue Stellen durch Unternehmensansiedlungen“, sagte Gurka. Die meisten Jobs würden im Bereich Medien- und Informationstechnologien geschaffen.

Die Wirtschaftsfördergesellschaft, die von öffentlichen und privaten Partnern getragen wird, wirbt seit fünf Jahren um Ansiedlungsprojekte in der Hauptstadt. Seit diesem Jahr kümmert sie sich auch um die Interessen von Unternehmen vor Ort. Von 2005 bis 2009 wurden in der Hauptstadt nach Angaben von Gurka 189 ausländische Direktinvestitionen realisiert. Damit belege Berlin den fünften Rang unter den Bundesländern und im Städtevergleich den dritten Platz nach München und Frankfurt am Main. mirs

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben