Wirtschaft : 60 Prozent der Hotelzimmer leer

-

(dpa). Die Gästezimmer in der deutschen Hotellerie waren im ersten Halbjahr 2003 durchschnittlich zu 37 Prozent ausgelastet. Die klassischen Hotels erreichten die höchste Zimmerauslastung mit 40,4 Prozent, gefolgt von den Hotels garnis mit 38,3 Prozent. Deutlich weniger ausgebucht waren Pensionen mit einer Zimmerauslastung von 31,2 Prozent und Gasthöfe mit 24,2 Prozent. Dies teilte das Statistische Bundesamt am Mittwoch in Wiesbaden mit.

Die Behörde berechnete in diesem Jahr erstmals die Zimmerauslastung und entsprach damit einem lange geäußerten Wunsch der Tourismusbranche. Direkte Vergleichszahlen zu den Vorjahren gibt es daher nicht. Als Maß für die Kapazitätsauslastung wurde bislang nur die Belegung der Betten ausgewiesen deren durchschnittliche Auslastung betrug 2002 bei Hotellerie-Betrieben mit neun und mehr Schlafgelegenheiten 33,2 Prozent.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben