Wirtschaft : 7.

MACHEN SIE EINE KREUZFAHRT

Wer denkt im Sturm der schlechten Nachrichten nicht manchmal daran, einfach wegzufahren. Wer flüchten will, sollte das jetzt tun. „Man kann im Moment bei Ferienreisen sparen“, sagt Torsten Schäfer vom Deutschen Reiseverband. Mehrere deutsche Reiseunternehmen haben auf der Reisemesse ITB in Berlin angekündigt, ihre Frühbucherrabatte von bis zu 30 Prozent bis Ende April zu verlängern. Normalerweise ist im Februar damit Schluss. Auch die Hotelpreise sind abgestürzt: Weltweit haben sie im letzten Jahr durchschnittlich zwölf Prozent eingebüßt. Besonders günstig sind Hotels in England. Sie sind rund ein Viertel billiger als 2008 – dem schwachen Pfund sei Dank. Ein Schnäppchen sind derzeit auch Kreuzfahrten. „Es lohnt sich“, sagt Gerd Achilles vom Branchenblatt „Schiffsreisen intern“. Im Schnitt seien die Reisen 15 bis 20 Prozent billiger geworden. Vor allem bei den Herbstkreuzfahrten in die Karibik „sind die Preissenkungen gewaltig“, sagt Achilles. Stabil seien die Preise allein bei Mittelmeer- und Nordmeerfahrten. Nur die Flugpreise trotzen dem Abwärtstrend: Sie stiegen im vergangenen Jahr um 10,3 Prozent. jte

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben