Wirtschaft : aap Implantate ist wieder im Plus Zweistelliges Gewinnplus geplant

-

Berlin (pet). Nach einer umfangreichen Umstrukturierung hat sich das Berliner Medizintechnikunternehmen aap Implantate wieder in die Gewinnzone vorgearbeitet. „Wir haben den Turnaround geschafft und sehen sehr positiv in die Zukunft“, sagte Unternehmenschef Uwe Ahrens am Montag bei der Bilanzvorlage in Berlin. Im laufenden Jahr will das am Neuen Markt notierte Unternehmen bei Umsatz und Gewinn zweistellig wachsen.

Die Medizintechnikfirma, die künstliche und biologische Implantate entwickelt, hatte im Jahr 2001 noch hohe Verluste verbucht. Als Konsequenz hatte aap Implantate die Kosten gedrückt und Arbeitsplätze abgebaut. Von den ursprünglich rund 120 Mitarbeitern sind heute noch rund 90 übrig. Eine Tochter in den USA wurde geschlossen.

Im vergangenen Jahr steigerte aap Implantate den Umsatz um elf Prozent auf 13,3 Millionen Euro, vor allem dank einer Ausweitung des AsienGeschäftes. Im operativen Geschäft erreichte das Medizintechnikunternehmen ein Betriebsergebnis vor Steuern und Abschreibungen (Ebit) von 188 000 Euro. Im Vorjahr hatte es noch einen Verlust von 2,5 Millionen Euro verbucht. Bei Berücksichtigung von Sondereffekten wie Abschreibungen und Aktienoptionen ist das Unternehmen allerdings beim Ergebnis noch immer mit 1,8 Millionen Euro im Minus. Im Vorjahr waren es noch minus 4,7 Millionen Euro.

Der Kurs der Aktie verlor am Montag 5,45 Prozent auf 15,6 Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben