Wirtschaft : Abfindung für Consors-Aktien

NAME

AUS DEN UNTERNEHMEN

Die französische Großbank BNP Paribas wird die verbliebenen Kleinaktionäre des Online-Brokers Consors mit einer Barabfindung aus dem Unternehmen herausdrängen. BNP habe den Consors-Vorstand aufgefordert, in einer außerordentlichen Hauptversammlung einen entsprechenden Abfindungs-Beschluss zu fassen, teilte die Consors Discount-Broker AG mit. Die Höhe der Abfindung werde derzeit von BNP ermittelt. Die französische Bank hält mehr als 95 Prozent des Consors-Grundkapitals und kann damit den so genannten Squeeze-out der Kleinaktionäre durchführen.dpa

Alcatel baut Stellen ab

Alcatel Optronics, die Sparte Glasfasernetz-Ausrüster des französischen Mischkonzerns Alcatel, baut weltweit bis Ende 2003 etwa 1050 Stellen ab. Dies teilte Alcatel Optronics am Dienstag in Paris mit. Gegenwärtig sind in dieser Sparte noch rund 1550 Mitarbeiter beschäftigt. Betroffen sind Arbeitsplätze in Frankreich, Schottland und Nordamerika. Alcatel kämpft mit hohen Restrukturierungskosten. Alcatel Optronics wies im zweiten Quartal 2002 einen Nettoverlust von 186,5 Millionen Euro bei einem Rückgang des Quartalsumsatzes um 83 Prozent auf 25,4 Millionen Euro aus.dpa

Angebot für Stollwerck

Der Schweizer Schokoladehersteller Barry Callebaut will die restlichen Anteile von 3,9 Prozent des Kölner Traditions-Unternehmens Stollwerck übernehmen. Den Aktionären seien dafür 295 Euro je Anteilsschein angeboten worden, teilte die Schweizer Firma am Dienstag in Zürich mit. Die Annahmefrist läuft bis 17. Oktober. Barry Callebaut hält über die Beteiligungsgesellschaft Van Houten bereits 96,1 Prozent der Stollwerck-Aktien. Die Schweizer erwirtschaften nach eigenen Angaben einen Jahresumsatz von 2,5 Milliarden Franken.dpa

Neuer Fiat-Finanzchef

Ferruccio Luppi, bisheriger Generaldirektor der von der Agnelli-Familie kontrollierten Holding Worms & Cie, ist zum neuen Finanzchef des verschuldeten Fiat-Konzerns ernannt worden. Der 52-jährige Turiner werde vom 1. Oktober an Damien Clermont ersetzen, der zukünftig die Sparte „Strategische Entwicklung“ leiten soll, berichtete die italienische Zeitung „Il Sole 24.Ore“ am Dienstag. Dies ist bereits der dritte Wechsel im Fiat-Top-Management innerhalb von zehn Monaten.dpa

Wechsel bei Hunzinger

Johannes Altincioglu, seit 1995 PR-Berater, seit 1998 Einzelprokurist der Hunzinger Information AG und mehr als vier Jahre Geschäftsführer der Hunzinger PR GmbH, scheidet zum 1. Oktober 2002 aus der Gesellschaft aus. Er wird sich in Berlin mit einem eigenen Beratungsbüro selbstständig machen. Tsp

Preissenkung bei Neckermann

Der Reiseveranstalter Neckermann hat die Preise für Fernreisen in der kommenden Wintersaison gesenkt. Vertreter des Konzerns teilten am Dienstag mit, dass die Preise um durchschnittlich drei Prozent unter Vorjahresniveau lägen. Reisen nach Südafrika seien um acht Prozent und in die Dominikanische Republik um vier Prozent günstiger. Als Gründe nannte der Konzern verbesserte Einkaufskonditionen und günstige Währungsentwicklungen. Insgesamt verzeichnet die Hauptmarke des zweitgrößten deutschen Touristik-Konzerns Thomas Cook schon jetzt einen deutlichen Buchungszuwachs für die Wintersaison. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben