Wirtschaft : Abfindung

-

Eine Abfindung (siehe Artikel auf dieser Seite) ist eine einmalige Zahlung, die der Arbeitgeber bei einer Kündigung dem Arbeitnehmer zahlt. Meist wollen die Firmen damit einer Kündigungsschutzklage aus dem Weg gehen. Kündigungsschutz besteht, wenn ein Arbeitnehmer in einer Firma länger als sechs Monate angestellt war – seit dem 1. Januar 2004 gilt dies nur noch für Betriebe mit mehr als zehn Beschäftigten. Ein Recht auf die Abfindung besteht allerdings nicht. Ihre Höhe richtet sich nach der Dauer der Beschäftigung und dem Gehalt des Entlassenen. Für normale Angestellte berechnen die meisten Arbeitsgerichte pro Beschäftigungsjahr ein halbes Monatsgehalt. Für Manager wird es individuell mit dem Aufsichtsrat ausgehandelt. sök

LEXIKON

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben