Wirtschaft : Abu Dhabi will weniger zahlen

-

Das Emirat Abu Dhabi will offenbar für die geplante Beteiligung an VW weniger bezahlen als ursprünglich vereinbart. Das Aktienpaket von 9,8 Prozent war im Frühjahr – als sich VW und Abu Dhabi auf den Deal verständigten – rund 1,6 Milliarden Euro wert. Auf Grund des Kursverlustes der VWAktie ist der Wert des Pakets auf derzeit rund 1,35 Milliarden Euro gesunken. Die Aktien hatte VW im Rahmen eines Aktienrückkaufprogramms in den vergangenen Jahren vom Markt genommen. Ein VW-Sprecher sagte am Freitag, die Gespräche mit Abu Dhabi dauerten an. Neben dem Preis des Pakets gehe es auch um die Organisation des gemeinsamen Joint Ventures bei Leaseplan . Volkswagen und die Scheichs hatten das Autoflottengeschäft Leaseplan von der Großbank ABN Amro im Frühjahr für zwei Milliarden Euro übernommen. Das Geschäft will VW mit eigenen Aktien finanzieren, was zu einer Beteiligung von Abu Dhabi an Europas größtem Autohersteller führen wird. Einem Bericht zufolge will der VW-Aufsichtsrat Mitte September darüber beraten, zu welchen Konditionen das Geschäft mit Abu Dhabi abgeschlossen wird. Früheren Angaben zufolge sollte der Deal mit den Scheichs bis spätestens Oktober abgewickelt sein. alf

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben