Wirtschaft : Adtranz: Werk in Hennigsdorf droht die Schließung

Der Berliner Bahntechnikhersteller Adtranz steht Presseberichten zufolge vor einer Umstrukturierung. Einem Bericht der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" zufolge droht dem Werk in Hennigsdorf angeblich gar die Schließung. Der neue Adtranz-Eigner, die kanadische Bombardier Transportation, erwäge dies ernsthaft. Für eine Stellungnahme war am Dienstagabend bei Adtranz niemand zu erreichen. Auf Grund der Überkapazitäten nach der Übernahme durch Bombardier stehe eine Reihe von Fabriken auf dem Prüfstand, schreibt die "FAZ". In Deutschland würden die Einschnitte am deutlichsten ausfallen, weil es hier die größten Überschneidungen gebe. Entscheidungen stünden aber noch aus. Hennigsdorf ist mit 2500 Beschäftigten größter Standort der Gruppe. Auch das Aachener Werk der Bombardier-Tochtergesellschaft Talbot stehe auf der Streichliste des Konzerns.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben