Agenda 2010 : IG Metall begrüßt SPD-Debatte ''über Defizite''

Das designierte Vorstandsmitglied der IG Metall, Hans-Jürgen Urban, hat die SPD kurz vor dem Bundesparteitag zu einer Korrektur ihres politischen Kurses aufgefordert.

BerlinDem Tagesspiegel sagte Urban, das Ziel müsse "eine neue strategische Perspektive im Parteiensystem" sein, um "in den Parlamenten ein progressives Reformbündnis zu bilden", das eine Politik für Arbeitnehmer mache. Dass SPD-Chef Kurt Beck die Bezugsdauer beim Arbeitslosengeld I für ältere Arbeitnehmer verlängern wolle, sei ein Schritt in die richtige Richtung. "Es gibt in der SPD eine neue Offenheit gegenüber der Agenda 2010, die Bereitschaft, über die Defizite der Agenda zu diskutieren", sagte Urban, der auf dem Gewerkschaftstag der IG Metall in zwei Wochen in den Vorstand aufrücken soll. Als ein wichtiges Themenfeld nannte er die Leiharbeit. Nötig sei eine "soziale Regulierung der Leiharbeit", die den Grundsatz "Gleiches Geld für gleiche Arbeit" umsetze. Nur so könne man die Arbeitnehmer schützen und die Spaltung der Belegschaften verhindern. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben