Wirtschaft : Air Berlin baut Billigflugnetz um

-

(dpa). Die Fluggesellschaft Air Berlin baut ihr Netz für Billigflüge um. Vom 1. November an soll Mönchengladbach nicht mehr angesteuert und stattdessen in Düsseldorf das Angebot zu europäischen Städten erweitert werden. In Mönchengladbach lasse sich wegen der kurzen Start und Landebahn nur ein auf Dauer unwirtschaftlicher Flugzeugtyp einsetzen. Für 2003 erwartet die Airline, die vor allem auf die Ferieninsel Mallorca fliegt, einen Umsatzsprung von 696 Millionen auf 898 Millionen Euro. Das vor einem Jahr eingeführte „City-Shuttle“ mit Billigflügen zu europäischen Zielen erwirtschafte bereits Gewinn und habe wesentlich dazu beigetragen, dass die Passagierzahl von Januar bis August um 33 Prozent gestiegen sei. Bis Jahresende erwartet Air Berlin 8,2 Millionen Gäste nach 6,6 Millionen im Vorjahr. Von Düsseldorf aus sollen außer nach Barcelona künftig auch „City-Shuttle“-Flüge nach London-Stansted, Zürich, Wien und Mailand-Bergamo angeboten werden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben