Wirtschaft : Air Berlin bekommt neuen Chef-Kontrolleur

Foto: p-a/dpa
Foto: p-a/dpaFoto: picture-alliance/ dpa

München - Air Berlin bekommt einen neuen Aufsichtsratvorsitzenden. Zum Jahreswechsel übernimmt der ehemalige Metro-Chef Hans-Joachim Körber die Leitung des Kontrollgremiums (Chairman des Board of Directors) der zweitgrößten deutschen Fluggesellschaft, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte.

Der 64-Jährige löst den Bonner Unternehmer Johannes Zurnieden ab. Zurnieden ist Inhaber des Reiseveranstalters Phoenix und Miteigentümer der Airline. Er bleibe auch künftig Aktionär und Mitglied des Gremiums, wolle sich künftig jedoch verstärkt anderen Aufgaben widmen, hieß es in der Mitteilung. Firmenchef Joachim Hunold dankte seinem Aufsichtsratschef. „Johannes Zurnieden hat die Entwicklung unseres Unternehmens von einer kleinen Charterfluggesellschaft zur zweitgrößten deutschen Airline begleitet und gefördert“, sagte er. Zurnieden ist seit dem Börsengang von Air Berlin 2006 Vorsitzender des Gremiums. Anders als bei einer deutschen Aktiengesellschaft sind in einem Board of Directors wie bei Air Berlin sowohl das operative Management als auch kontrollierende Aufsichtsräte vertreten.

Hans-Joachim Körber war von 2001 bis Oktober 2007 Vorstandsvorsitzender der Metro AG. Seit 2006 ist er Mitglied im Board of Directors bei Air Berlin. rtr

0 Kommentare

Neuester Kommentar