AIR BERLIN : Ehrgeiz am Rhein

Air Berlin ist zwar nur die zweitgrößte Fluggesellschaft Deutschlands – nach der Übernahme der Düsseldorfer LTU aber in Bezug auf beförderte Passagiere dort die Nummer eins. Der Flughafen Düsseldorf soll zum ersten eigenen Drehkreuz von Air Berlin in Deutschland ausgebaut werden. Air Berlin stockt dafür am Standort das Personal auf und investiert in eine neue Technikhalle, in der drei Langstreckenjumbos vom Typ B747 Platz haben. Dreh- und Angelpunkt für die ehrgeizigen Pläne sind die Langstreckenziele und die Flotte der LTU. Deren Geschäftsreiseziele New York, Los Angeles, Miami, Fort Myers, Peking und Schanghai werden künftig ab Düsseldorf unter der Marke Air Berlin durchgeführt und die Flugzeuge mit einer neuen Business Class aufgewertet. Und um das Zubringernetz weiter zu verdichten, kooperieren die Berliner seit Freitag mit der Luftfahrtgesellschaft Walther. Die Regionalfluggesellschaft aus Dortmund bringt Zusteiger aus Hannover und Saarbrücken nach Düsseldorf. tak (HB)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben